jy4Axe-V.jpg-medium

Während Friseure und andere Dienstleister in zwei Wochen wieder aufsperren können, ohne zu wissen unter welchen Bedingungen sie arbeiten dürfen (es können nur haarsträubende Maßnahmen der neuen Normalität werden), ist es nun also offiziell: Die Kulturwelt wird mit Vollgas an die Wand gefahren. Keine große Überraschung aber die Hilflosigkeit in Kombination mit Inkompetenz kam in dieser Form dann doch unerwartet.

Man beharrt auf das Abstandhalten im Theaterbetrieb und Kinos bleiben zu, weil vor allem im Sommer sowieso niemand ins Kino gegangen wäre. Kein Scherz, es ist die Meinung der Kulturministerin Lunacek. Es gibt freilich eine Entgegnung der Kinobranche [Presseaussendung des Österreichischen Kinoverbandes]. Kindergärten bleiben scheinbar bis Herbst zu. Die Lage für die Schulen ist unter den angedachten Auflagen katastrophal. Man überlegt, im Sommer deutsche Touristen ins Land zu lassen. Ins Kino werden sie jedenfalls nicht gehen können. Im Moment ist man aber noch damit beschäftigt aufzupassen, dass in Wien auch ja kein Kind schaukelt. Kein Spaß darf sein, für Groß und Klein. Das wird nicht lange gut gehen Leute.

Die Filmbranche liegt also danieder. Die ganze Filmbranche? Nein, in Wien gibt es den Filmemacher Alex Lazarov [Twitter: @derlazarov] und der hat dieser Tage seinen neuen Kurzfilm Teenage Dreams veröffentlicht. Aufgrund der derzeitigen Umstände anders als geplant, ist der Film nun nur im Netz verfügbar. Knappe 8 Minuten, die Sommerfeeling versprühen und zum Abtauchen einladen. Grandios!

Teenagerträume gibt es auch bei Netflix zu sehen. Die Komödie Ferris macht blau erzählt vom berühmtesten Schulschwänzer der 1980er Jahre. In der Hauptrolle Matthew Broderick und ihm dich auf den Fersen Jeffrey Jones als Schuldirektor. Wer dann immer noch nicht genug hat, hat gerade die Möglichkeit, sich einen weiteren Film von Regisseur John Hughes bei Netflix anzusehen: The Breakfastclub ist sicherlich einer er besten Highschool-Filme überhaupt.

Josef Hader stellt in seinem Player diese Woche gemeinsam mit DOR Film Silentium gratis zur Verfügung und war in Woche 5 endlich im Baumarkt.

[Foto: (c) Alex Lazarov/Teenage Dreams]


Weitere Tipps:

American Factory [Netflix]

Arrival [Amazon Prime Video]

Burning [Amazon Prime Video]

Chernobyl [Sky]

Dirty Dancing [Netflix]

Die Goonies [Netflix]

Grease [Amazon Prime Video]

The Irishman [Netflix]

Jumanji [Amazon Prime Video]

Marriage Story [Netlfix]

Miles Davis: Birth of the Cool [Netflix]

Molly’s Game [Netflix]

Mr. Link [Netflix]

Rocketman [Netflix]