systemsprenger03

Gerade beim Deutschen Filmpreis mit Lolas überhäuft und seit einigen Wochen bereits bei Netflix im Programm: Systemsprenger von Nora Fingscheidt. Ein Drama, das erschütternd und beeindruckend zugleich die Geschichte der neunjährigen Benni erzählt, die gleich zu Beginn allerhand Spielgeräte gegen das Fenster in Richtung ihrer Erzieher schleudert, bis das Sicherheitsglas springt.

Kurzen Phasen der Ruhe folgen Wutanfälle und Gewaltausbrüche, wie man sie so noch kaum wo gesehen hat. Benni ist traumatisiert. Schlimmes muss ihr in den ersten Lebensjahren widerfahren sein. Der Sozialstaat ist um sie bemüht und stößt gleichzeitig an seine Grenzen. Regisseurin Fingscheidt vermeidet in ihrem Drehbuch Schuldzuweisungen und Sentimentalitäten. Systemsprenger lässt das Publikum nicht mehr los. Keine leichte Kost, die man sich trotz des schwierigen Themas nicht entgehen lassen sollte. Hauptdarstellerin Helena Zengel liefert eine herzzerreißende Höchstleistung ab, in stillen wie in lauten Momenten. Am Ende stellt der Film die Frage, was die Gesellschaft heute ihren Kindern, vor allem im städtischen Raum, antut. Eines ist klar: Benni ist eine harte Nuss. Schuld trägt sie an ihrem Verhalten aber nicht. Letzten Endes scheitert der Staat daran für jemanden, der eben voll aus dem System fällt, einen Platz zu finden.

Etwa nach einer halben Stunde kommt vermutlich zumindest bei jenen, die selbst gerade kleinere Kinder haben, ein eigenartiges Gefühl ganz andrer Art auf: Benni auf einem Klettergerüst. Ein Vergnügen, dass Kindern nun seit Wochen verwehrt wird. Im Gegensatz zu einem Baumarktbesuch für Oma und Opa. Die Szene verdeutlicht auch, wie wichtig es ist, überschüssige Energien mit Bewegung abzubauen.

The Death of Stalin (2017)

Beste Unterhaltung liefert eine der großartigsten Komödien der letzten Jahre. Armando Iannuccis The Death of Stalin. Die bitterböse Satire rund um Stalins Tod wirft einen entlarvenden Blick auf das Politbüro. (Amazon Prime Video)

Auch das Istanbul Filmfest musste abgesagt werden. Mit Hilfe eines Kooperationspartners sind aber nun doch ein paar Filme auf der Streamingplattform Mubi online. Es gibt eine interessante Filmauswahl und ein 30-tägiges Probe-Abo.


Weitere Tipps:

American Factory [Netflix]

Arrival [Amazon Prime Video]

The Breakfastclub [Netflix]

Burning [Amazon Prime Video]

Chernobyl [Sky]

Dirty Dancing [Netflix]

Ferris macht blau [Netflix]

Die Goonies [Netflix]

Grease [Amazon Prime Video]

The Irishman [Netflix]

Jumanji [Amazon Prime Video]

Marriage Story [Netlfix]

Miles Davis: Birth of the Cool [Netflix]

Molly’s Game [Netflix]

Mr. Link [Netflix]

Rocketman [Netflix]