Filmpreis_Logo_150dpi

Am Abend wurden in Grafenegg die Österreichischen Filmpreise vergeben. Adrian Goigingers „Die beste aller Welten“ wurde in den Kategorien Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Hauptdarstellerin und bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

Die Verleihung war geprägt durch die Metoo-Debatte und die politische Situation in Österreich. Lukas Miko verlas einen Appell der heimische Filmschaffenden, in dem sie die ÖVP dazu aufrufen, „die Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern deutschnationaler Burschenschaften und anderer rechtsextremer Organisationen sofort zu beenden“.

PREISTRÄGER/INNEN ÖSTERREICHISCHER FILMPREIS 2018

BESTER SPIELFILM

Die beste aller Welten

BESTER DOKUMENTARFILM

 

Untitled

BESTER KURZFILM

Mathias

BESTE REGIE

Adrian Goiginger / Die beste aller Welten

BESTE WEIBLICHE HAUPTROLLE

Verena Altenberger / Die beste aller Welten

BESTE MÄNNLICHE HAUPTROLLE

Lars Eidinger / Die Blumen von gestern

BESTE WEIBLICHE NEBENROLLE

Maresi Riegner / Licht

BESTE MÄNNLICHE NEBENROLLE

Lukas Miko / Die beste aller Welten

BESTES DREHBUCH

Adrian Goiginger

BESTE KAMERA

Christine A. Maier / Licht

BESTES KOSTÜMBILD

Veronika Albert / Licht

BESTE MASKE

Helene Lang / Licht

BESTE MUSIK

Wolfgang Mitterer / Untitled

BESTER SCHNITT

Monika Willi / Untitled

BESTES SZENENBILD

Katharina Wöppermann / Licht

BESTE TONGESTALTUNG

OT: Manuel Siebert, SD: Matz Müller, Erik Mischijew, MI: Tobias Fleig / Untitled

(OT – Originalton, SD – Sounddesign, MI – Mischung)

Leave a Comment