highxtar-netflix-homemade-short-film-series-1

In diesem Jahr waren und sind Menschen in aller Welt auf die unterschiedlichsten Weisen mit Ausgangssperren konfrontiert. Gleich ist für alle, dass sie ihren gewohnten Lebensweisen nicht mehr nachkommen konnten. In welcher Form und Härte sie die pandemiebedingten Massnahmen getroffen haben, war sehr unterschiedlich. Während es die einen als erholsame Auszeit empfunden haben, nahmen sie für andere existenzbedrohende Ausmaße an. Wie sich FilmregisseurInnen aus aller Welt die Zeit vertrieben haben, zeigt die Netflix Produktion Homemade mit 17 Kurzfilmen.

Darum geht es

In Voyage Au Bout De La Nuit ist Queen Elisabeth II zu Besuch bei Papst Franziskus. Vom Lockdown überrascht, kann sie nicht mehr zurück nach England. Die zwei müssen sich gezwungener Maßen die Zeit vertreiben: sie tanzen, flirten und gehen nackt Baden. Ist das möglich? Paolo Sorrentino (La Grande Belezza) hat sich das in der Isolation ausgedacht und mit seinem Smartphone gefilmt. Pablo Larraín (Jackie) zeigt in Last Call einen Mann, der aus dem Altersheim per Videotelefonie seiner ehemaligen Geliebten eine letzte Liebeserklärung macht. 11 Minuten mit einer Wendung, die es in sich hat. Die Schauspielerin Kirsten Stewart inszeniert sich in Cricket selbst kurz vor dem Durchdrehen und Ana Lily Amirpour (A Girl Walks Home Alone At Night) fährt in Ride It Out mit dem Rad durch das leere Hollywood. Nadine Labaki & Khaled Mouzanar (Capernaum) zeigen in Mayroun and the Unicorn ein Mädchen, das eingesperrt zu Hause in ihre eigene Fantasiewelt eintaucht.

Kirsten Stewart in ihrem Kurzfilm „Crickets“

Kommentar

FilmemacherIn zu sein und die eigenen Arbeiten einem weltweiten Publikum zugänglich machen zu können, ist ein Privileg, das nur wenigen vorbehalten ist. Dass diese Kurzfilme aus dieser Position heraus entstanden sind, liegt in der Natur der Sache. Sie verraten mehr über die RegisseurInnen selbst, als über die Welt in der sie leben. Homemade feiert das Geschichtenerzählen und die Kreativität. Hier besteht vordergründig kein Anspruch auf Gesellschaftskritik. Die 17 Kurzfilme unterhalten auf die ein oder andere Weise und sind eine Quelle der Inspiration. Nicht mehr und nicht weniger.

Folgende RegisseurInnen haben für Homemade einen Kurzfilm beigesteuert:

Streaminganbieter

Netflix


NEUESTE BEITRÄGE VON THE REEL THERAPIST


2016 2017 2018 2019 2020 2021 Aktuelles Feature Filme Filmfestival Filmkitik Filmkritik Kino aus Österreich Kommentar Oscar Radar Oscars Review Streaming Viennale Vorschau

Consent Management Platform von Real Cookie Banner